Walliser Raclette

Raclette

April 11, 2012

Tags:

Raclette KäseDas Walliser Raclette ist die urtümliche Art der Zubereitung. Dafür greift man zu einem halben Käselaib. Dieser sollte über besonders fein schmelzende Eigenschaften verfügen, um für das beste Geschmackserlebnis zu sorgen.

Dieser Käse wird nach altem Rezept mit der angeschnittenen Seite nahe an einem Feuer platziert. So beginnt der goldgelbe feinschmelzende Käse langsam zu zergehen. Dabei nimmt er die Aromen der Flammen auf. Somit wird der Raclettekäse nicht nur geschmolzen, sondern gleichzeitig auch gegrillt und geräuchert. Dadurch entsteht ein unvergleichlicher, aromatisch würziger Geschmack.

Klassisch isst man den Käse dann auf einem Brot und dazu saure Gurken sowie Essigzwiebeln und Senffrüchte.

Raclette Käse BrotDa immer nur die vorderste Schicht des Käselaibs abgeschabt werden kann, sobald diese geschmolzen ist, dauert ein Raclette Essen meist mehrere Stunden. Man darf auch die Zeit welche für die Vorbereitung benötigt wird, nicht außer Acht lassen. Außerdem ergeben sich auf Grund der Größe eines Käselaibes von bis zu 7,5 Kilogramm sehr viele Portionen. So wird ein Raclette meist erst ab 20 Personen sinnvoll.

Zu einem richtigen Raclette gehört aber nicht nur das Essen selbst. Daneben ist es tief in der Gesellschaft verankert. So gehört auch das beisammensitzen an der Glut und die Geselligkeit zu einem typischen Raclette.

Leave a Reply