Brühe-Fondue

Fondue

April 11, 2012

Tags: ,

BrühefondueDas Brühefondue wird heutzutage ebenfalls als Fondue bezeichnet, obwohl der Begriff eigentlich nicht passt da nichts geschmolzen wird. Den Ursprung hat das Brühefondue bei den chinesischen Feuertöpfen. Dort ist dieses Gericht ein sehr altes und traditionsreiches.

Dabei wird in der heißen Brühe Fleisch, Gemüse und gefüllte Teigtaschen gegart. Außerdem kann Fisch in kleinen dafür gemachten Körben über der Brühe gedämpft werden. Da man für ein Brühe Fondue den Inhalt nicht nur warm sondern siedend heiß halten muss, eignen sich die Keramik-Töpfe welche bei einem Käsefondue verwendet werden nicht. Stattdessen greift man für diese Fondue-Art auf Metalltöpfe zurück.

KocherTypische Zutaten für einen chinesischen Feuertopf sind dünne Fleischstücke, Pilze, Jiaozi, Wan Tans, Fisch, Blattgemüse und Meeresfrüchte. In der Schweiz nennt man diese Art des Fondue übrigens auch Mongolentopf.

 

Leave a Reply